Fachwissen

Arnebiae, Radix
Eine Standarddroge von 紫 草, Zi Cao

Die Purpurkrautwurzel, Arnebia euchroma, eine Verwandte unseres einheimischen Borretsch und Beinwells, gehört zur botanischen Familie der Raublattgewächse.
Arnebia euchroma
Arnebia euchromaIhr lateinischer botanischer Gattungsname "Arnebia" leitet sich vom arabischen Wort für Hase, ihr botanischer Artname "euchroma" vom Griechischen für "schöne Farbe" ab. Vielleicht haben lange schmale Blätter, welche die Gattung aufweisen kann, den Namensgeber der Pflanze an Hasen erinnert? Einfacher gestalten sich die Überlegungen zur Namensgebung des Artnamens "euchroma", denn die Pflanze weist neben farbenprächtigen Blüten auch eine intensiv gefärbte Wurzel auf.
Arnebia euchroma
Die Wurzel wird darum auch gerne von einigen Völkern verwendet, um damit rötliches Extrakt zu gewinnen, mit dem Kleider, Teppiche und Milchprodukte wie Butter und Käse gefärbt werden können. Wurzelextrakte von Arnebia euchroma und verwandten Raublattgewächsen (z.B. Beinwell) werden auch seit alters her traditionell topisch zur Wundheilung und innerlich zur Wiederherstellung und Erhaltung der Homöostase des Menschen verwendet.

Arnebia euchromaIn der traditionellen chinesischen Medizin wurden die Wurzeln von Arnebia euchroma (Xin Jiang Zi Cao) und zwei weiteren botanischen Arten, Arnebia guttata (die mit Tröpfchen versehene Arnebia; Nei Meng Zi Cao; ebenfalls Arnebiae Radix) und Lithospermum erythrorhizom (wörtlich: Steinsamen rotwurzliger; Zi Cao; Lithospermi Radix), zu einem Heilmittel zusammengefasst.
Lithospermum erythrorhizom
Dieses Heilmittel wird mit dem chinesischen pharmazeutischen Namen Zi Cao bezeichnet.

Zi Cao wird in der chinesischen Heilkunde dazu verwendet, um das Blut (Xue) zu kühlen und die Hitze (calor) des Menschen zu lindern. Es ist kalt und süss im Charakter. Zi Cao eliminiert Toxine und unterstützt z.B. den positiven Krankheitsverlauf bei der Masernerkrankung. Es weisst antimikrobielle, tumorhemmende, immunmodulierende und weitere therapeutisch hilfreiche Eigenschaften auf.

Lithospermum erythrorhizomDie in Zi Cao enthaltenen Pflanzen besitzen alle so genannte Pyrrolizidinalkaloide (PA). Gewisse Vertreter dieser Substanzgruppe können, isoliert betrachtet, in höherer Konzentration potenziell Leber schädigend wirken und die Wahrscheinlichkeit bei chronischer bzw. missbräuchlicher Anwendung an Krebs zu erkranken erhöhen. Die PA bewirken also in etwa das Gegenteil dessen, wofür Zi Cao bei korrekter Anwendung verwendet wird. Um dieses Risiko zu vermindern, wird von der Swissmedic die tägliche Exposition von PA begrenzt. Zusätzlich werden behördlich und gemäss der offiziellen chinesischen Pharmakopöe heute nur noch Arnebia euchroma und Arnebia guttata (Arnebiae Radix) als Standarddrogen zugelassen.
Lithospermum erythrorhizom
Denn Arnebiae Radix, welche medizinisch gleichwertig mit Lithospermi Radix ist, weist einen um ein vielfaches geringeren Gehalt an toxischen PA als Lithospermi Radix auf.

Lithospermum erythrorhizomIm Zusammenhang mit der PA-Problematik wird aus Gründen der Sicherheit empfohlen, TCM Produkte nur von Firmen zu beziehen, welche nicht nur zum Vertrieb solcher Produkte autorisiert sind, sondern auch überzeugend belegen können, dass diese alle notwendigen Qualitätskontrollen durchführen und darüber hinaus freiwillig routinemässige die Identität eines jeden Produktes überprüfen. Denn es ist zu befürchten, dass leider noch viele Zi Cao Produkte im allgemeine Handel oder im Internet erhältlich sind, welche noch Lithospermi Radix anstatt Arnebiae Radix enthalten. Selbst bei topischer Applikation auf der Haut überschreiten die Produkte dadurch in der Regel die empfohlenen PA Grenzwerte.
 

Complemedis AG, Leinfeldstrasse 59, CH-4632 Trimbach, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!