Fachwissen

Hirschgeweih – Cervi, Cornu – Lu Jiao

Arzneimittel vom Geweih des Sika- oder Rothirsches weisen ein in der TCM einzigartig breites Spektrum der Yang- und Jing-Wirkweise auf. Süss, salzig und warm ist genau das, was die Nieren lieben, wenn sie unter einem substanziellen Yang- bzw. Jing-Mangel leiden. Diesen Mustern begegnen wir in der Praxis sehr häufig. Sie äussern sich typischerweise durch Schwäche, Kälte, Wundheitsgefühle oder Schmerzen des Lumbalbereichs und der Knie, sowie generelle und wiederkehrende Kältegefühle, besonders in den Extremitäten. Interessant sind natürlich die Einsatzmöglichkeiten bei fortgeschrittenen Symptomen: Zum Beispiel Dysfunktionen der Fortpflanzungsorgane bei Erwachsenen oder Entwicklungsstörungen bei Kindern.

Unterschiede zwischen den verschiedenen Hirschgeweihprodukten

Innerhalb der verschiedenen Produkte der Hirschgeweihe gilt das unverknöcherte Geweih des Junghirsches - Lu Rong, als stärkstes Yang-Tonikum. Idealerweise soll das junge Tier vor der Entnahme gejagt werden, damit zusätzliches Blut ins Geweih schiesst. Je nachdem geschieht die Entnahme des Geweihs bei lebendigem Leibe, narkotisiert oder nach dem Töten. In grossen Hirschfarmen werden die Geweihe oft auch wegen der Verletzungsgefahr gestutzt. Daher verzichtet Complemedis trotz Zusicherungen und Zertifikaten der Hersteller bezüglich Tierhaltung ganz auf Lu Rong.

Es geht nämlich auch anders: Unter natürlichen Bedingungen wirft der ausgewachsene Hirschstier sein Geweih jeden Frühling freiwillig ab. Und daraus kann z. B. Lu Jiao gewonnen werden, welches ähnlich stark und in der Wirkung beinahe identisch mit Lu Rong ist. Ein weiteres Produkt ist Lu Jiao Shang, das degelatinierte Geweih. Es eignet sich besonders für Patienten, die keine fettige Nahrung vertragen. Unter der Bezeichnung Lu Jiao Jiao wird die Gelatine selbst gehandelt, welche geschmacklich eine angenehmere Einnahme verspricht. Natürlich spielt, wie bei den pflanzlichen Arzneimitteln auch, der Zustand und die Natur des Ausgangsmaterials eine wesentliche Rolle für die Wirksamkeit des Mittels.

Im Vergleich die verschiedenen Hirschgeweihprodukte vom Stier des Sika- (Cervus nippon) oder Rothirschs (Cervus elaphus):

Pin Yin Bezeichnung Deutsche Bezeichnung Pharmazeutischer Name Stärke als Yang Tonikum Zusätzliche Differenzierung der Wirkung; Eigenschaften
Lu Jiao Shuang Degelatiniertes Hirschgeweih Cervi, cornu degelatinatum + Diarrhö, Übelkeit, Erbrechen; weniger Fette
Lu Jiao Jiao Gelatine vom Hirschgeweih Cervi, cornu colla +++ Blut-Leere und Leere-Blutungen; Einnahme angenehmer
Lu Jiao D1450 Gemahlenes Hirschgeweih Cervi, cornu pulvis ++++ Leitbahn-Stagnations-Schmerzen
Lu Rong Unverknöchertes Hirschgeweih Cervi, cornu pantotrichum +++++ -
 

 

Unser Lieferant aus dem Wildpark Roggenhausen (www.roggenhausen.ch)

Der aktuelle Lieferant für unser Lu Jiao ist ein prächtiger Rothirschstier (Cervus elaphus masculinus) namens Egon. Er lebt zusammen mit seinen Artgenossen im natürlichen Umfeld des Wildparks Roggenhausen. Bis hin zur biologischen Futterliste und Medikation sind alle für die Qualität des Arzneimittels entscheidenden Faktoren ausführlich dokumentiert. Man darf davon ausgehen, dass das prächtige Geweih eines starken und ausgeprägt maskulinen Hirsches auch eine entsprechend hohe Yang-Wirkung aufweist.

hirsch1hirsch2

Analytik

Natürlich werden die abgeworfenen Geweihe nach der Reinigung und dem Mahlen zu feinem Pulver von unserem Auftragslabor Phytax GmBH der standardmässig hohen Reinheitsprüfung unterzogen.

Wirkungen/Indikationen
Eine Kurzbeschreibung der Hauptwirkung von Lu Jiao finden Sie im obersten Abschnitt „Der Yang- und Jing-Primus der chinesischen Medizin“. Das Wirkspektrum dieses Mittels ist beträchtlich:

  • Yang wärmende Wirkung unterstützen
    Allgemeine Kälteaversionen und Kälteempfindungen, insbesondere im Lumbalbereich, den Extremitäten oder den Knien.
    Weitere, zum Kombinieren geeignete Mittel für diese Indikation: Ba Ji Tian, Bu Gu Zi, Yin Yang Huo
  • Yang transformierende und transportierende Wirkung aktivieren
    Generelle Schwäche, Müdigkeit, Antriebslosigkeit
  • Yang haltende Wirkung aktivieren
    Urininkontinenz, Spermatorrhoe, chronische Leukorrhoe
    Weitere, zum Kombinieren geeignete Mittel für diese Indikation: Gou Ji
  • Yang halten/Jing aktivieren
    Sexuelle Dysfunktion, Spermatorrhoe
    Weitere, zum Kombinieren geeignete Mittel für diese Indikation: Shan Zhu Yu, Shan Yao, Tu Si Zi
  • Yang schützen/Wei-Qi-stärkende Funktion
    Häufige Infektanfälligkeit, spontanes Schwitzen
    Weitere, zum Kombinieren geeignete Mittel für diese Indikation: Ren Shen
  • Jing für Wachstum, Entwicklung, Fortpflanzung aktivieren
  • Jing für Mark und Hirn aktivieren
    Gedächtnisstörung, Vergesslichkeit, Schwindel, Tinnitus
    Weitere, zum Kombinieren geeignete Mittel für diese Indikation: Huang Bai, Tu Si Zi
  • Jing für die Mark- und Blut-Bildung aktivieren:
    Extreme Blut-Leere, z. B. Anämie
    Weitere, zum Kombinieren geeignete Mittel für diese Indikation: Shu Di Huang, Dang Gui, Huang Qi, Ren Shen, He Shou Wu
  • Nieren-Wasser-Funktion aktivieren
    Häufiges Wasserlassen, Urininkontinenz
    Weitere, zum Kombinieren geeignete Mittel für diese Indikation: Tu Si Zi, Shan Zhu Yu
  • Nieren-Rücken-Funktion aktiveren
    Rückenschmerzen, chronische Wundheitsgefühle und/oder Kälte vor allem im Lumbalbereich und den Knien
    Weitere, zum Kombinieren geeignete Mittel für diese Indikation: Du Zhong, Yin Yang Huo
  • Leber-Blut-Sehnen und Nieren-Jing-Knochen Funktionen
    Bei Kindern verspätete Entwicklung von nicht-kontraktilen Strukturen, chronische Wundheitsgefühle im Lumbalbereich und den Knien, Steifheit der unteren Extremitäten. Geeignete Kombinationen bei dieser Indikation mit: Shu Di Huang, Shan Yao
  • Leere-Blutungen stillend
    Z. B. anormale Uterusblutungen oder Hypermenorrhoe
    Weitere, zum Kombinieren geeignete Mittel für diese Indikation: Hai Piao Xiao, Dang Gui, Huang Qi
  • Haut regulieren - Hautheilung
    Chronische Geschwüre bzw. Yin-Beulen (konkav, schlecht heilend, durchsichtige Absonderungen), pyogene Hautinfektionen. Geeignete Kombinationen bei dieser Indikation mit: Huang Qi
  • Qi-Stagnation und Blut-Stase der Leitbahnen
    Posttraumatische Schmerzen, Schwellungen der Sehnen, Schmerzen im Lendenbereich.

Wichtige Kombinationen mit Lu Jiao

  • Shu Di Huang - Rehmanniae, Radix praeparata
    Bei einem Nieren-Yang-Mangel ist häufig auch das Nieren-Yin mitbetroffen und umgekehrt. Diesem Aspekt wird in den meisten klassischen Formeln für Nieren-Yin oder -Yang-Mangel Rechnung getragen, wobei Shu Di Huang fast ausnahmslos zur Tonisierung des Yins hinzugefügt wird. Es kann als Partner von Lu Jiao aber auch dessen Jing- und Blut-stärkende Wirkung unterstützen. Zudem beugt es dem stark aufsteigenden Yang-Charakter von Lu Jiao vor und kann dadurch Schwindel und Palpitationen verhindern. Shu Di Huang ist jedoch ein für die Verdauung sehr schweres Mittel, welches entweder eine gute Resorptionsfähigkeit, oder aber entsprechende Mittel zur Unterstützung der Mitte, erfordert.
  • Dang Gui - Angelicae sinensis, Radix
    Bei einem ausgeprägten Blut-Mangel bietet sich dieses Mittel als zusätzliche Unterstützung an. Dang Gui ist besonders beliebt, da es gleichzeitig ausgewogen und effektiv Blut aufbaut und verteilt bzw. tonisiert und reguliert.
  • Ren Shen - Panacis ginseng, Radix
    Ginseng wird einerseits verwendet, wenn zusätzlich ein Herz- und Nieren-Yin Mangel besteht. Es lässt sich aber auch generell bei Yang-Leere-Mustern, bei denen auch die Grundsubstanzen aufgebaut werden sollen, verwenden. Dann sollte es allerdings niedrig dosiert und über längere Zeiträume verabreicht werden.
  • Fu Zi - Aconiti carmichaeli, Radix lateralis praeparata
    Fu Zi ist wohl das heisseste aller chinesischen Arzneimittel. Entsprechend stark ist seine Yang-tonisierende und wärmende Wirkung. Im Gegensatz zu Lu Jiao eignet es sich somit auch bei Innen-Kälte-Mustern, vermag aber weniger die Grundsubstanzen Jing und Blut so zu nähren, wie das süsse Lu Jiao. Wenn also beide Muster gleichzeitig vorkommen, dürfen diese tempramentvollen Gesellen durchaus mal zusammen verwendet werden. Umgekehrt wirkt die Kombination bei Yin-Leere-Hitze-Mustern kontraproduktiv.
  • Nu Zhen Zi - Ligustri, Fructus
    Dies ist eines der wenigen Mittel aus der Gruppe der Nieren-Yin-Tonika, welche gleichzeitig auch ausgeprägt das Jing stärken, dort jedoch nur den Blut-Leere-Aspekt, also z. B. bei Haarausfall, früh ergrauendem Haar, vermindertem Sehvermögen, etc.

Kontraindikation

Zwar wird mit Mitteln aus Hirschgeweih indirekt immer auch das Yin der Nieren unterstützt, bei Patienten mit aufsteigender Hitze, Hitze im Oberen Jiao (OJ) oder Nieren-Yin-Leere-Hitze-Mustern, ist jedoch Vorsicht geboten. Die aufsteigende, leicht warme Eigenschaft des Mittels verstärkt solche Muster und könnte gar zu Schleim-Hitze im Oberen Jiao führen. Ebenfalls können wegen der aufsteigenden Wirkrichtung Schwindel oder Entzündungen in den oberen Körperteilen auftreten.

Dosierungsempfehlung

Mit kleiner Dosis zwischen 4 – 8 g täglich beginnen, und allmählich auf 8 bis maximal 12 g erhöhen. Das gemahlene Pulver zu den anderen Rohdrogen direkt ins Dekokt oder als Einzelmittel ins warme Wasser geben. Selbstverständlich kann es auch mit der Einnahme von Granulatmischungen kombiniert werden.

Substitution/Vergleich

Es lässt sich kein omnipotenter Ersatz für Lu Jiao finden, die nachfolgende Tabelle zeigt verschiedene Wirkbereiche und Substitutionsmöglichkeiten:

Ausschnitt

Tabelle27.05 Kb06/04/2009

Impressum/Quellenverweis
Die pharmazeutische Informationen und Fotos stammen aus meiner Arbeit bei der Firma Complemedis AG. Neben den üblichen Quellen wie Chen’s Medical Herbology and Pharmacology (ISBN 0974063509) oder Bensky’s Materia Medica 3rd Ed. (ISBN 0939616424), stützen sich die pharmakologischen Angaben, insbesondere die Differenzierung und Vergleiche der Mittel, sowie die Terminologie, hauptsächlich auf den Unterricht und die Skripte meines Lehrers Jim Skoien.

Neben vielen weiteren Informationen, finden Sie diesen Artikel in gekürzter Form in den pharmakologischen Infos von Compleware, dem revolutionären Verschreibungsassistenten von Complemedis.

Complemedis AG, Leinfeldstrasse 59, CH-4632 Trimbach, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!