Fachwissen

Women’s Treasure:

Zwei unserer geschätztesten TCM-Lehrer im Westen, Subhuti Dharmananda und François Ramakers, adaptierten klassische Formeln aus China für das moderne Leben im Westen.
Eine davon ist Women’s Treasure.

MenstruationAuf den Nenner gebracht, behandelt sie folgende Probleme:

  • weibliche Infertilität
  • Menstruationsstörungen
  • Libidomangel
  • Energiemangel
  • Rückenschmerzen
  • Kalte Extremitäten

Was für westliche Schulmediziner keinen Zusammenhang zu haben scheint, sehen Leute, die sich in TCM auskennen, mit ganz andern Augen und die genannten Symptome sind alle auf das gleiche Grundmuster zurückzuführen.

Women’s Treasure  setzt sich zusammen aus verschiedenen Formeln. Geübte erkennen sofort, dass der grösste Teil der Bestandteile einer äusserst bekannten klassischen Rezeptur der TCM sich in Women’s Treasure finden lässt:
Wu Ji Bai Feng Wan (die Hühnersuppe in Pillenform). Zwar verzichtet Women’s Treasure auf das Huhn, doch klar ist zu erkennen, dass der Rest der die Säfte nährenden, das Blut und das Yin aufbauenden und die harmonisierenden Bestandteile übernommen wurden.
Hinzu kommen nun aber noch Mittel zur Stärkung des Nieren-Yang und Blut bewegende Mittel, denn diese bringen das Qi und das Xue zum Fliessen und überdies ermöglichen sie den Eisprung und alle weiteren Aktionen, die einer Schwangerschaft dienen, die weibliche Sexualität ermöglichen und fördern und den ‚Unterleib’, wozu auch der Bereich der Lendenwirbelsäule gehört, wärmen.

Der Name der Formel ist Programm und das breite Einsatzgebiet erklären den häufigen Gebrauch dieser nützlichen Formel.

Hairphyto

Auch bei dieser Rezeptur ist der Name Programm.
Frauen suchen oft nach Mitteln der TCM, nachdem sie bereits erfolglos mit den in Drogerien und Apotheken gängigen Mitteln versucht haben, ihren Haarausfall zu behandeln. Wenn kieselsäurehaltige Nahrung wie Hirse und Nahrungsergänzungsmittel, die auch nicht aus viel anderem als einem Extrakt aus Hirse bestehen, nichts gebracht haben, hat die westliche Kräutermedizin oft nicht mehr viel Erfolgversprechendes zu bieten und der oft hohe Preis für wenig Wirkung lässt sich nicht rechtfertigen.

Ganz anders TCM:
Hairphyto enthält Kräuter, welche allesamt und jedes für sich schon eine bekannt gute Wirkung auf den Haarwuchs haben.
Die Reaktion ist oft erstaunlich: In manchen Fällen tritt eine Besserung bereits nach kurzer Behandlungszeit ein. Das Mittel kann aber auch problemlos über längere Zeit oder im Intervall eingenommen werden. Und selbstverständlich wird es geübten TCM-Therapeuten leicht fallen, die Formel im Bedarfsfall noch durch weitere Mittel zu ergänzen, um individuellen Unterschieden mit entsprechenden Mustern noch besser gerecht zu werden.

Complemedis AG, Leinfeldstrasse 59, CH-4632 Trimbach, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!